Stoffdruck

Wie schön, dass es die Möglichkeit gibt, gebrauchte unifarbene Kleidungsstücke hübsch und besonders zu machen. Eine von zahlreichen „Aufhübschmethoden“ ist der Schablonendruck.

Zuerst hab ich mir dafür zwei unifarbende Secondhand-Bodys und Stoffmalfarben auf Wasserbasis besorgt. Zum Auftragen der Farben hab ich mir dann noch Schwämmchen gebastelt. Jeweils ein kleines Stückchen einfach an einen Schaschlickspieß dranbinden. Am besten für jede Farbe ein Schwämmchen, das auch in den Farbtopf passt.

Ein wichtiger Bestandteil ist dann noch die Schablone. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Entweder man überlässt anderen den Entwurf oder denkt sich selber ein tolles Motiv aus. Dann muss dieses noch auf festes Papier, Pappe oder Folie gemalt und ausgeschnitten werden. Anschließend auf das Objekt legen und Farbe auftupfen.

Fertig! 😉 Das heißt, bevor man den Body waschen kann, sollte man im trockenen Zustand noch einmal drüberbügeln.

Und hier noch ein Vögelchen…

Viel Spaß beim Nachmachen!

2 Gedanken zu „Stoffdruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.